09_Leichtathletik.jpg

Beitragsseiten

Jahresrückblick 2014

Kinderleichtathletik

Das neue Wettkampfsystem begeistert viele Kinder, da die Leistung in der Mannschaft zählt sowie auch geschlechtergemischte Teams bestehen. So haben im Jahr 2014 auch einige Kinder aus dem TV Mußbach bei der Kinderleichtathletik teilgenommen.

Am 16. November 2014 fand das Finale der Kinderleichtathletik in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen statt. Hierfür konnte man sich als Team qualifizieren wobei die vorausgegangenen erzielten Leistungen aus dem Sommer eine Rolle spielten. So treten jeweils drei Teams aus jedem der drei pfälzischen Bezirke (Vorderpfalz, Südpfalz, Westpfalz) gegeneinander an. Durch die guten Leistungen erreichte das U8- Team („Grashüpfer“), das U10- Team („die gelben Frösche“) sowie das U12- Team („Die schnellen Dinos“) das Finale. In der U8 fand ein Teamdreikampf mit den Disziplinen beidarmiges Stoßen, Hindernis- Staffel sowie Ziel- Weitsprung statt und in der U10 ein Teamvierkampf mit den Disziplinen 40m Sprint, Hindernis- Staffel, Medizinball- Stoßen und einer Weitsprung- Staffel. Die U12 legte ebenfalls einen Teamvierkampf ab, allerdings mit den folgenden Disziplinen: 50m Hindernissprint, 6x50m Staffel, Hochsprung und Stoßen. Die schnellen Dinos, bei denen Enid Hauff aus dem TV Mußbach vertreten war, erreichten einen guten fünften Platz in der U12. Hierbei erbrachten sie die besten Leistungen in den Sprintdisziplinen, wie dem 50m Hindernissprint und der 6x50m Staffel, in welchen sie jeweils den vierten Rang belegten. Patrick Frey nahm im Team der gelben Frösche in der U10 teil. Diese Mannschaft konnte ebenfalls in den Sprintdisziplinen, dem 40m Sprint und der Hindernis- Staffel, die besten Leistungen vorzeigen, da sie hier einen zweiten und dritten Rang erreichten. So konnten sie sich in der Endplatzierung auf einen tollen zweiten Platz in der Gesamtwertung der U10 platzieren! Die Grashüpfer der LG Neustadt (im Finale vom TV Mußbach: Annika Frey, Franziska Jahn, Johanna und Milena Kaiser, Sebastian König sowie Max Manke) legten einen fulminanten Start- Ziel- Sieg hin, so dass sie Pfalzsieger in der Altersklasse U8 wurden! Dabei belegten sie im beidarmigen Stoßen, in der Hindernis- Staffel sowie im Ziel- Weitsprung jeweils den ersten Platz! Den Einzug ins Finale der U8 unterstützten bei den Qualifikationswettkämpfen zum Beispiel auch Constanze Hoffmann, Emma- Jule Dörlich, Ruben Alonso und Bjarne Linsler.

 

Wettkämpfe außerhalb der Kinderleichtathletik

Nicht nur in der Kinderleichtathletik wurden tolle Leistungen gezeigt, auch bei verschiedenen Volksläufen.

Am Altstadtlauf nahmen einige Kinder des TV Mußbachs teil. Bei den 800m der Schülerinnen und Schüler erzielte Johanna Kaiser einen zweiten Platz dicht gefolgt von Annika Frey auf dem dritten Platz. Ruben Alonso gewann in seiner Altersklasse den 800m Lauf und Patrick Frey wurde bei der U10 Zweiter. Ende des Jahres fand der alljährliche Nikolauslauf in Hassloch statt, den ebenfalls Kinder nutzten, um über die Strecke von 600m zu starten. Vor allem die schöne Atmosphäre des Waldlaufes sowie der Besuch des Nikolauses hat es allen sehr angetan. Erfolgreich nahmen hierbei Annika Frey, Maya, Nuna und Mia Gauweiler- Novoa teil.

 

Jugendliche in der LG Neustadt

Bei den Jugendlichen, die in der LG Neustadt trainieren, konnten auch einige Erfolge eingestellt werden. So nahmen Niklas und Christopher Lubenau, Daniel Schädler, Marc Grunwald, Tim Kerth, Björn Steinbrenner und Moritz Kramm an Wettkämpfen teil.

Im Januar 2014 absolvierte Niklas Lubenau bei den Pfalz- Hallenmeisterschaften erstmals ein 300m- Rennen und lief eine gute Zeit von 42,01 sec. Danach erfolgte schon der erste Wurfwettkampf, den Daniel Schädler im Diskus nutzte, um sich auf das neue Wurfgewicht einzustellen. Er erreichte dabei eine Weite von 24,02 m. Im Kugelstoßen schaffte er es mit 10,74 m auf einen dritten Platz! Christopher Lubenau nahm ebenfalls am Werfertag teil und siegte im Diskus, Speerwurf sowie Kugelstoßen. Bei den darauf folgenden Bezirksmeisterschaften nahm Björn Steinbrenner teil und konnte seine Weitsprungleistung um fast 40 cm steigern (4,84 m)! Außerdem legte er auch die 75 m Sprintstrecke in 10,53 s zurück, so dass er einen tollen dritten Platz erreichte. Die Werfer-/ Stoßriege (Tim Kerth, Christopher Lubenau, Daniel Schädler) erbrachte ebenfalls gute Leistungen, so dass neue Bestleistungen, zum Beispiel im Kugelstoßen, aufgestellt wurden. Ihre guten Leistungen konnten die Jungs (hier noch mit Marc Grunwald) bei den Pfalzmeisterschaften in Bad Bergzabern wieder abrufen. Hervorzuheben ist zudem die 4x100m Staffel der MJU18 mit Daniel Schädler, Tim Kerth, Moritz Hoffmann und Niklas Brombacher, welche mit 46,87 sec zum Pfalztitel lief. Bei Teil 2 der Pfalzmeisterschaften in Kaiserslautern erreichte Christopher Lubenau im Speerwurf (41,68 m) sowie im Kugelstoßen (10,90 m) den dritten Platz. Niklas Lubenau nahm über die 300m Strecke teil und konnte seine Bestzeit um über drei Sekunden verbessern. Im Mai nutzte Björn Steinbrenner die Chance an einem Dreikampf teilzunehmen, wobei er seine Weitsprungleistung nochmals um fünf Zentimeter steigerte (4,89 m). Insgesamt erreichte er somit einen guten dritten Platz! Bei den Pfalz- und Bezirksblockmeisterschaften ging Björn ebenfalls an den Start. Hier wurde er im Bezirk Vorderpfalz Bezirksmeister, wobei er die meisten Punkte im Kurzsprint sammelte. Die Pfalzmehrkampfmeisterschaften erfolgten aufgrund der späten Sommerferien schon im Juli. Hier nahmen Christopher Lubenau sowie Daniel Schädler am Zehnkampf teil. Christopher konnte neue Bestleistungen über die 100m (12,22 sec), im Hochsprung (1,62 m) und über die 1500m aufstellen. Als Abschluss der Freiluftsaison starteten Tim Kerth, Daniel Schädler, Moritz Kramm, Niklas Lubenau und Björn Steinbrenner bei den DMM Mannschaftskämpfen. Hier gewann das Team der MJU18 mit tollen Leistungen den Pfalztitel! Das Team der MJU16 startete in der Bezirksliga und kam auf einen guten zweiten Platz. Abschließend nutzten noch Athleten (Daniel Schädler, Niklas Lubenau, Björn Steinbrenner) die Bezirkshallenmeisterschaften, um sich auf die bevorstehende Hallensaison vorzubereiten. Hierbei wurden zum Jahresende nochmals gute Leistungen erreicht und viele Medaillen gesammelt.

 

 

Free business joomla templates